Freiwillige Feuerwehr Markt Aindling

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Verkehrsunfall

Auch wenn sich in der Unfallstatistik zeigt dass sich die Verkehrsicherheit verbessert hat, können sich bei allen Bemühungen, Vorsicht und Rücksichtnahme doch Unfälle ereignen. Sollten Sie doch einmal von einem Unfall betroffen sein, möchten wir Ihnen hier einige Information geben um richtig und besonnen reagieren zu können.

Was ist als erstes am Unfallort zu tun
Verhindern Sie das weitere Unfälle passieren.
Schalten Sie an Ihrem Fahrzeug das Warnblinklicht an - Schalten Sie auch wenn es noch funktionstüchtig ist Ihr Abblendlicht ein - vorallen bei Dunkelheit.
Ziehen Sie sich Ihre Warnweste an warnweste

Stellen Sie das Warndreieck auf     
Innerorts         50 m
Landstraße   100 m
Autobahn      200 m
warndreieck


Retten aus dem Gefahrenbereich
Achten Sie auf Ihre eigene Sicherheit!
Bringen Sie alle Unfallbeteiligten aus dem Gefahrenbereich sofern es deren Zustand zulässt.
Halten Sie Unverletzte Beteiligte Personen von der Fahrbahn fern. Ist eine Leitblanke vorhanden, dann halten Sie sich dahinter auf.
Versuchen Sie entstandene Brände soweit möglich, sofort bekämfen.

Erste Hilfe leisten
Leisten Sie Erste Hilfe - Tun Sie, was Sie können um zu helfen!

Die wichtigsten Verbandsmaterialen
finden Sie im Verbandskasten der in
jedem Kfz zu finden ist. In diesem finden
Sie auch eine kleine Broschüre mit
Informationen zur Erste Hilfe.
verbandskasten

Atmung und Puls kontrollieren
Herz-Druck-Massage - wenn notwendig
Wenn eine Atmung vorhanden ist - Stabile Seitenlage - Denken Sie auch an Wärmeerhalt
Behandlung eines Schockes - Beine hoch - Wärmeerhalt
Falls Verletzungen vorhanden sind - Stillen Sie die Blutung- Druckverband - Wärmeerhalt
Lassen Sie den Patienten nicht allein.

Unfallort fest stellen - wo genau ist es passiert
Finden Sie Hinweise wo genau Sie sich befinden. Informationen finden Sie auf Autobahnen
auf den blauen mit weißer Schrift Kilometerhinweisschilder. Auf Staatsstraßen finden Sie alle nötigen Informationen auf diesen Schilder:

Staatsstraße 2035
Abschnitt 360
Station 500 m
stationszeichen

Unfall melden
Bei schweren Unfällen - in jedem fall wenn es Verletzte gibt
die Notrufnummer     112
den Polizeinotruf       110
anrufen!
Auf Autobahnen können Sie auch die Notrufsäule benutzen?

  • Wer meldet?
  • Wo ist es passiert?
  • Was ist passiert?
  • Wieviele Bettroffene/Verletzte gibt es?
  • Warten Sie auf Rückfragen - Legen Sie nicht auf!


Rettungsgasse freihalten - Behindern Sie niemals Rettungsfahrzeuge!
Wenn Verkehrsteilnehmer die Rettungsgasse nicht freihalten, behindern Sie die Einsatzkräfte und gefährden die schnelle Rettung von Menschenleben.
Halten Sie bei 2 Fahrstreifen die Mitte frei.
Halten Sie bei 3 Fahrstreifen die Rettungsgasse zwischen linker und mittlerer Spur frei - Immer rechts von der linken Fahrspur
Ordnen Sie sich frühzeitig nach links beziehungsweise rechts ein.

Fahren Sie nicht den Einsatzfahrzeugen hinterher!
Halten Sie die Rettungsgasse weiter offen auch wenn schon ein Einsatzfahrzeug vorbei gefahren ist.

Denken Sie auch an den Abschleppdienst der mit Gelblicht ohne Martinshorn von hinten kommt. Auch er muss schnell zur Unfallstelle vorkommen.


Allzeit Gute Fahrt - Kommen Sie immer gesund an Ihrem Zielort an!